Denkpause – Kleine Quadrate

Kleine Quadrate

 

Hallo, #goodlife, #happy, #WusstestDuSchonWieSchönIchMeinLebenAussehenLassenKann?

 

Quadrate, kleine Quadrate, vollgestopft mit mir, mir und mir.

Oder, wer auch immer ich bin, in diesen kleinen Quadraten.

Ich sitze hier in meinem Lieblingscafé, Sonne, Soja Latte und ein sorgenfreier Tag.

Ich sage: „Einfach mal die Seele baumeln lassen!“ #Sun #Coffee #Happy

#WusstestDuSchonWieSchönIchMeinLebenAussehenLassenKann

Ich saß gestern im Kaffee, alleine, man hat mich warten lassen.

Ich war nervös, meine Latte war schon da, meine Verabredung nicht.

Fünf Bilder später denke ich, ok, gut, Filter drüber, passt schon.

Mein Kaffee ist kalt, ich wurde versetzt. Alle schauen mich an, zumindest fühlt es sich so an. Die Kellnerin bringt mir etwas – mit mitleidserfülltem Blick: Salzbretzeln. Verdammt, ich hasse Salzbretzeln. Gezahlt, blamiert, gegangen.

Morgen wird besser. Morgen wird besser.

#Sun #Coffee #Happy.

Ich liege hier, mit meinem besten Freund im Park, gutes Wetter, bessere Musik und nur die beste Laune.

#Free #Friends #Forever

#WusstestDuSchonWieSchönIchMeinLebenAussehenLassenKann

Erinnerungsflash. Gute Freunde waren wir, gutes Wetter hatten wir.

Letztes Jahr. Wer du heute bist, weiß ich nicht. Weiß ja nicht mal, wer ich bin, in diesen kleinen Quadraten.

Funkstille – Redepause – Freunde auf der Liste und Fremde in der Bahn.

In diesen Quadraten läuft nichts schief, hier ist alles gut, permanent. Alles bleibt im Rahmen, hier ist heute alles noch wie letztes Jahr.

Nur wir sind es nicht.

Ein Nostalgiegefühl überkommt mich, wenn mich meine Füße durch die Wiesen dieses Parks tragen. Und mein Lächeln, das hält, es hält auf den Bildern, nur für den Moment, für immer in meinem kleinen Quadrat. Einsamkeit kriecht in mir hoch, langsam, still, doch deutlich.

Unsere Freundschaft fehlt mir. Du fehlst mir, mein Freund.

#Free #Friends #Forever

Punkt – Pause – Stopp

Ich fotografiere zum siebzehnten mal, das gleiche Getränk in der gleichen Szene Bar, du tust das gleiche und schneidest dabei meine Füße ab, du schneidest mir die Füße ab für diese kleinen Quadrate.

Was tun wir hier ? Wann haben wir verlernt einen Moment zu genießen ?

Die echte Welt ist kein Quadrat, ein echtes Lächeln ist nun mal temporär, nur kurz da nur einen Moment im echten Leben.

Und ja, im echten Leben habe ich nun mal Beine. Kurze. Unästhetische. Beine, die dich niemals stören würden, wenn du aufhörst in verdammten Quadraten zu denken.

Manchmal, sollten wir eben gar nicht denken.

Nicht in Quadraten, nicht in Kreisen und bitte niemals in Dreiecken.

Manchmal sollten wir unsere hässlichen Beine auf den Tisch legen und froh sein, dass uns diese Beine noch zu tragen wagen.

Luca Falzone

Kommentare

Eine Antwort zu „Denkpause – Kleine Quadrate“

  1. Avatar von Sarah
    Sarah

    Wow, sehr schöner Text !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert